Freitag, 1. Februar 2013

Action in Flensburg City

Moin Moin

Ihr glaubt ja nicht, was meinem Freund und mir heute passiert ist. Diebstahl, Polizei und Kleinkrimineller Freak! Aber zum genaueren Verstehen dieser Geschichte, muss ich ein wenig ausholen. Also Achtung, es wird ein etwas längerer Post:

Vor ungefähr einem Monat, kam der große Hase (mein Freund) ziemlich spät von seiner Schicht nach Hause. Als er dann endlich zu Hause ankam, bemerkte ich gleich, dass er irgendwie genervt war. Als Antwort auf meine Frage ob denn alles in Ordnung wäre, hielt er mir sein durchgeschnittenes Fahrradschloss hoch.

Der große Hase war super stinkig darüber, dass man ihm sein Fahrrad während der Arbeitszeit geklaut hat. Nächsten Tag hat er dann sofort bei unserem Stellvertretenden Filialeiter angerufen um zu hören ob, die Firmenversicherung einspringt, oder wie das laufen soll.

Natürlich würde die Versicherung der Firma nichts übernehmen, da unser Parkplatz, auf dem übrigens alle Mitarbeiter ihre Auto und Fahrräder parken, öffentlich ist. MÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖPPPPPPPPP!!!!!!!!!

Beschissener kann es echt nicht laufen! Immerhin ist der komplette Parkplatz Videoüberwacht. Ich hatte das Vergnügen das Video zu sehen, als unser Filialleiter und unsere Abteilungsleiterin sich das angeguckt haben. Um Punkt 23.00, sobald der Laden dicht macht und kein Kunde mehr auf dem Parkplatz ist, kommt ein Typ auf seinem Klapperrad angefahren und stellt es ab. Dann holt er aus seinem Rucksack einen Bolzenschneider und schneidet das Schloss vom großen Hasen durch. Doch bevor er abhaut klaut er sich noch schnell die Fahrradlampe eines Kollegen und verschwindet.

Nun aber zu dem was heute passierte:

Wir waren heute in der Innenstadt unterwegs um was zu essen und Dekokram zukaufen. Als wir aus dem letzten Geschäft vollbepackt mit Tüten kamen, fuhr jemand mit einem Fahrrad an uns vorbei. Der große Hase blieb stehen und guckte ganz verdattert

Da fiel bei mir der Groschen: "Hase war das nicht dein Fahrrad?"

"JA DAS IST MEINS!!!"
Der große Hase lief dem Typen der Augenscheinlich mit einem gestohlenen Rad unterwegs hinter.

Ich auf Highheels hinter tippelnd: "Gib die Tüte her, dann bist du schneller!"
Der große Hase übergab mir unsere Einkäufe und lief hinterher. Plötzlich wurde er aber langsamer und ich erkannte, dass der vermeintliche Fahrraddieb stehen geblieben war. Und zwar weil ihn ein Polizist angehalten hatte :D

Man darf nämlich nicht durch die Fußgängerzone fahren!!! Und als der große Hase ankam gings dann los.

Großer Hase: "Woher hast du das Fahrrad?!"

Dieb: "äähh öhh mmmhh, warum?"

Großer Hase: "Das hast du doch auf dem F....Parkplatz geklaut!"

Polizist macht große Augen

Dieb: " Ääääähhh nein. Das öööööhh ich kenne jemanden der hat auch so eins. Der äääähm arbeitet an der Tankstelle am Nordkreuz"

Großer Hase: "Nix da das ist meins, das erkenne ich doch! Oder wie willst du erklären, dass da Schutzbleche der Firma Blabla (ich hab keine Ahnung wie die Firma heißt, deswegen nenne ich sie jetzt Blabla) dran sind, die nur separat zu kaufen sind? Und der Halter für meine Lampe ist auch noch dran!"

Dieb (sehr leise): "äääähhmm..."

Polizist guckt mit noch größeren Augen hin und her und schien leicht sprachlos zu sein.

Ich: "Guck mal es sind sogar noch die unterschiedlichen Deckmäntel dran. Den einen musstest du doch austauschen."

Großer Hase: " Ja, da hatte ich mal einen Platten, deswegen sind die unterschiedlich!"

Ein fremder Opa kommt dazu und wendet sich an den immernoch hin und herguckenden Polizist: " Gut dass Sie den jungen Mann haben, der ist vorhin bei Rot über die Ampel gefahren."

Der Polizist macht sich jetzt auch noch eine Notiz darüber in sein Büchlein, welches er schon vorher gezückt hatte um die Übeltat des Fahrens in der Fussgängerzone zu dokumentieren.

Dieb (erkennt den Ernst der Lage): Wenn Sie meinen, dass das Ihr Rad ist, dann nehmen Sie es doch.

Polizist nachdem der große Hase diesen über den Diebstahl aufgeklärt hatte: " Haben Sie denn Anzeige erstattet?"

Großer Hase: Ähm, nein."

Polizist: "Und was soll ich jetzt machen?"

Großer Hase: " Nehmen Sie seine Personalien auf!"

Der Dieb zückt schon sein Portemonnaie und kramt seinen Pass raus. Der Polizist nimmt die Personalien auf und gibt sie über Funk an die Zentrale durch.

Die Kontrolle ergab, dass man diesen blöden Vogel schon kannte. Der darauf hin, dem Polizisten nur noch die Visitenkarte seines Anwalts unter die Nase hielt und sagte: "Ich sag jetzt gar nichts mehr dazu."

Polizist: " Müssen Sie ja auch nicht. Wollen Sie das Fahrrad freiwillig übergeben, oder sollen wir das einen Richter entscheiden lassen?"

Dieb: " Er kanns mitnehmen." Und mit einem nervös zuckendem Auge gab er das Fahrrad an den großen Hasen.

Der Typ war sooooo sauer. Wäre der nette Herr von der Polizei nicht dabei gewesen, hätte es ordentlich Fratzengeballer gegeben.

Der große Hase musste dann noch mit auf die Dienststelle und beweisen, dass es sich tatsächlich um sein Fahrrad handelt, was aber mit den Papieren kein Problem war.

Nun steht es wieder hier wo es hin gehört, allerdings ein wenig in Mitleidenschaft gezogen. Der Dieb war übrigens schon Aktenkundig. Ein Kleinkrimineller, der so einigen Dreck am Stecken hat und in einem Wohnheim mit Betreuer wohnt.Der große Hase hat dann auch zu meiner Sicherheit beschlossen, dass morgen Pfefferspray gekauft wird.

Jetzt heißt es Ende gut, Alles gut

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende

Anni







Kommentare:

  1. Klingt ja wie aus einem Film.
    Gut dass er das wieder hat, beklaut werden ist ja nicht besonders schön ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ist das auch nicht. Allerdings darf jetzt erst mal wieder in sein Fahrrad investieren, da es echt mitgenommen aussieht.

      Löschen
    2. Ja, das ist natürlich echt doof, aber besser als wenn er sich nochmal ein ganz neues besorgen muss ...

      Löschen