Montag, 17. März 2014

Bloglovin und Sport

<a href="http://www.bloglovin.com/blog/9301975/?claim=qyhqez2qfq4">Follow my blog with Bloglovin</a>

Moin moin :)

Da bin ich wieder und das so kurze Zeit nach meinem letzten Post. Wie ihr wahrscheinlich an dem obenstehenden Link erkennen könnt, bin ich jetzt auch bei Bloglovin zu finden. :)

Aber es gibt auch noch etwas anderes, wovon ich unbedingt berichten möchte: Ich bin unter die sportlichen gegangen! Ja, genau. Ich!

Ich bin ja über eine längere Zeit in einem Fitnessstudio angemeldet gewesen. Aber nachdem ich über mehrere Monate nicht mehr da war, habe ich den Vertrag gekündigt und hab erstmal weiter gemacht wie bisher. Und zwar als Chouchpotato -.-

Ich habe seit letztem Frühjahr durch eine Medikamentenumstellung ein bisschen zu gelegt. Eigentlich nicht weiter dramatisch, wenn nur meine Hosen nicht so kneifen würden. Ich habe das am Anfang ziemlich gut weg ignoriert, bis ich dann irgendwann mal meinen Hintern eingezwängt in ein Höschen von der Seite sah. Das war nicht schön! Also wurde eins klar. Ich sollte dringend mit Sport anfangen und aufhören nur von Junkfood zu leben.

Also begann ich meine Ernährung zu ändern und mich ein wenig sportlich zu betätigen. Ich muss zum Sport nicht mal meine Wohnung verlassen, dank diverser Fitness DVDs. Ich hatte schon länger welche rumliegen, sie aber nie benutzt. Und jetzt mache ich das (fast) täglich.

Ich wechsle mein Training täglich. Bis zu drei Mal in der Woche mache ich Zumba über meine Wii und dann mache ich noch Pilates und Bodystyling nach Tracy Anderson. Ab und zu gibt es dann auch noch Yoga und Tai Chi.

Zumba verbrennt richtig gut Kalorien. Ungefähr 400 in 45 Minuten. Pilates und Bodystyling nicht so viel, dafür sorgen diese Programme aber dafür, dass ich eine definierte Muskulatur bekomme.

Tracy Anderson ist wirklich ein Monster! Nach einer halben Stunde mit ihrem Programm und ich bin erstmal voll erledigt, aber kurze Zeit später fühle ich ich einfach nur gut. Ihr Programm formt nicht nur die großen Muskelgruppen, sondern auch die kleinen, also die die man kaum bemerkt. Das hat den Vorteil, dass man als Frau dann nicht irgendwann aussieht wie Arnold Schwarzenegger. Sie ist übrigens die Personaltrainerin von unter anderem Gwyneth Paltrow und hat auch einen Ernährungsplan erstellt, der mir aber ein bisschen zu heftig ist. Es gibt zwar total leckere Rezepte, aber jeden Tag drei verschiedene Gerichte zu kochen schaffe ich einfach zeitlich nicht.

Ich muss gestehen, seit ich öfter mal einen Salat esse und Sport mache ist mein Wohlbefinden deutlich gestiegen. Bis zu meinem Ziel, aus meiner sehr weichen und dadurch auch leicht dehnbaren Bauchdecke, einen schönen flachen trainierten Bauch zu bekommen, ist  es noch ein sehr steiniger Weg, aber ich bin unglaublich motiviert das durch zu ziehen. Aber keine Angst, ich werde hier nicht jeden Tag meine Erfolge und Misserfolge breit treten ;)

Zu guter Letzt gibt es noch ein Foto von meinem Fitnessarsenal


So. Und jetzt gibt es bei mir Essen :) Ich wünsche euch allen einen richtig schönen Abend und bis zum nächsten Mal

Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen