Sonntag, 16. März 2014

Schlemmer Ecke

Halli Hallo :)

Ich dachte mir, ich könnte ja mal eine neue Sparte in meinem Blog einführen. Und zwar die Schlemmer Ecke. Und wie der Name schon sagt, geht es ums Essen.

Ich dachte mir, ich stelle einfach mal so ab und zu ein Rezept rein, von Gerichten, die mir besonders gut schmecken, oder die schnell und einfach zu machen sind.

Das Rezept, welches ich euch heute präsentieren möchte, habe ich letzte Woche gekocht und ging nicht nur schnell, sondern war auch noch richtig preiswert.

Spaghetti mit Champignons in Saurer Sahne.

Man kann sich das eigentlich auch gleich auf die Hüften buttern, aber egal, ich hatte einfach so Lust darauf! Ich habe übrigens für zwei Tage gekocht, also nicht über die Mengenangabe wundern. ;)

Ihr braucht folgendes:


  • Spaghetti
  • Champignons
  • Zwei Schalotten (ihr könnt natürlich auch normale Zwiebeln nehmen)
  • Zwei Becher Saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika edelsüß
  • Olivenöl zum braten


Als erstes setzt ihr die Spaghetti auf den Herd. Die brauchen nämlich am längsten. Ihr müsst nur bedenken, wenn ihr gleich für den nächsten Tag mit eingeplant habt, dann kocht auch gleich die Nudeln für die nächste Portion mit.
Dann setzt ihr eine Pfanne auf den den Herd und gebt ein bisschen Olivenöl hinein. Solange die Pfanne erhitzt könnt ihr dann loslegen, die Schalotten und die Champignons zu schnibbeln.


Dann gebt ihr zu erst die Schalotten in die Pfanne. Sobald sie anfangen leicht glasig zu werden, fügt ihr die Champignons hinzu. Zwischendurch müssen die Champignons gewendet werden und sobald sie gut geschrumpft sind, gebt ihr sie Saure Sahne dazu. 


Sobald die Sahne flüssig geworden ist könnt ihr das Ganze mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.



Dann stellt ihr euren Herd auf Stufe 2 und lasst eurer Champignon-Saure-Sahne-Gemisch weiter köcheln, bis eure Spaghetti fertig sind. Dann Nudeln abgießen und kurz abtropfen lassen und wieder zurück in den Topf damit. Bloß nicht abschrecken, oder ähnliches! Sonst verbinden sich die Spaghetti sich noch vernünftig mit der Soße. Dann die Soße zu den Spaghetti in den Topf füllen und gut vermengen.


 Und dann einfach nur auf euren Teller oder in eine Schüssel füllen und genießen.


Mann kann statt der Sauren Sahne auch Schmand benutzen, das ist auch extrem Lecker :) Wenn das jemand mal nach kocht, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mal ein kurzes Feedback gebt und mir erzählt wie es euch geschmeckt hat, oder ob ihr dem Ganzen noch etwas hinzugefügt habt.

Ich wünsche recht guten Appetit und bis zum nächsten Mal.

Eure Anni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen